Wie Queen Elizabeth mit ihrem Ehemann Prinz Philip verwand ist

Queen Elizabeth II und ihr Ehemann, mit dem sie vor kurzem 70. Hochzeitstag feierte, sind Cousin und Cousine dritten Grades!

Wie man auf Expedia.uk sehen kann, sind Queen Elizabeth und ihr Ehemann, Prinz Philip, miteinander verwandt. Ja, Sie haben es richtig gelesen!

Queen Elizabeth und ihr Prinzgemahl Philip sind Cousin und Cousine dritten Grades. Beide stammen von Queen Victoria und Prinz Albert ab. Deren Ururenkel George VI ist der Vater von Elizabeth und die Ururenkelin Alice von Battenberg die Mutter von Philip. Interessant…

Die zukünftige Königin traf Prinz Philip von Griechenland und Dänemark im Jahr 1934 auf der königlichen Hochzeit von Prinzessin Marina von Griechenland und Dänemark, Philips Cousine, und Elizabeths Patenonkel George, Herzog von Kent. Zu der Zeit war Elizabeth nur 8 Jahre alt, während Philip 13 Jahre alt war.

5 Jahre später trafen sie sich im Royal Naval College in Darthmouth im Juli 1939 wieder. Obwohl Elizabeth damals nur 13 Jahre alt war, sagte sie, dass sie Gefühle für ihren Prinzgemahl hatte und sie begannen Liebesbriefe auszutauschen.

Nach 8 Jahren Beziehung hielt Philip um die Hand von Elizabeth an. Interessanterweise war ihre Verlobung stark diskutiert, denn Philip kein Vermögen hatte und in Griechenland und nicht in England geboren wurde.

„Manche königlichen Berater waren der Meinung, dass er nicht gut genug für sie war. Er war ein Prinz, hatte, aber, weder ein Haus, noch ein Königreich“, schrieb britische Autor Marion Crawford.

Vor der Hochzeit verzichtete Philip auf beide königlichen Titeln und nahm stattdessen den Namen Lieutenant Philip Mountbatten an, der den Nachnamen seiner Mutter enthielt.

 

Wishing His Royal Highness The Duke of Edinburgh a very Happy 97th Birthday! 📷 PA

Публикация от The Royal Family (@theroyalfamily)

Am 20. November 1947 gab das Paar sich in Westminster Abbey in London das Jawort. Am Tag vor seiner Hochzeit erhielt Philip den Titel Seine Königliche Hoheit Herzog von Edinburgh.

In den nächsten Jahren bekamen Elizabeth und Philip vier gemeinsame Kinder: Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward.

Wir empfehlen