75515

9 Anzeichen hormoneller Probleme, die Frauen oft ignorieren

Wenn wir das Wort „Hormone” hören, denken wir zumeist an Menopause und ihre Auswirkungen auf unseren Körper im fortschreitenden Alter. Ist das nicht traurig? Hormonelle Veränderungen erlebt jeder Mensch von seiner Geburt bis hin zum Tod, doch der Begriff hat oft einen negativen Beigeschmack.

Frauen erleben die gravierendsten Veränderungen ab 40, doch können diese auch schon früher, etwa ab 35 Jahren, eintreten. Bei vielen Frauen treten Symptome hormoneller Störungen, die direkt oder indirekt mit der Ernährung und Lebensweise zusammenhängen, früh auf. Zusätzlich sind diese auf Umweltverschmutzung und aufgenommene Giftstoffe zurückzuführen, da wir diesen konstant ausgesetzt sind.

Der Schlüssel zur Aufrechterhaltung einer gesunden Lebensweise ist die Fähigkeit, die Symptome hormoneller Störungen zu erkennen, da unsere Hormone wichtige Aufgaben im menschlichen Körper erfüllen und somit für unsere Gesundheit von essenzieller Bedeutung sind. Die nachfolgenden Symptome sind ein Zeichen dafür, dass vielleicht etwas mit deinem Hormonhaushalt nicht stimmt.

Konstante Gewichtszunahme

1

Wenn du Gewichtsprobleme hast, dann muss dies nicht unbedingt an deiner Ernährung liegen, sondern kann ein Zeichen dafür sein, dass du unter einer Hormonstörung leidest. Das sogenannte Stresshormon Cortisol wird in den Nebennieren produziert. Eine gestörte Cortisolproduktion kann Gewichtszunahme verursachen. Bei dieser Hormonstörung sammelt sich das Fett in der Körpermitte (Bauch, Hals und Gesicht) an.

2. Niedrige Libido

2

Niedrige Libido kann auch ein Zeichen hormoneller Probleme sein. Bei Männern wird das Hormon Androgen in den Hoden und bei Frauen in den Eierstöcken produziert. Ein Mangel dieses Hormons kann auch bei Frauen geringes sexuelles Verlangen zur Folge haben.

3. Müdigkeit

3

Du schläfst ausreichend, wachst aber müde auf? Müdigkeit weist ebenfalls auf eine Störung des Hormonhaushalts hin. Der vom Stresshormon Cortisol verursachte, ständige Wachsamkeitszustand ist für kontinuierlichen Stress bis in die Abendstunden verantwortlich.

4. Geringes Selbstwertgefühl

4

Ein geringes Selbstwertgefühl, schlechte Laune, Gereiztheit, Angstzustände und Depressionen können von der Schilddrüse verursacht werden. Und wie? Durch eine Überproduktion von TSH bei einer Schilddrüsenüberfunktion.

5. Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen

5

Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen treten bei Frauen während ihrer Wechseljahre auf. Sie sind das Ergebnis drastischer Veränderungen im Hormonhaushalt des weiblichen Körpers. Und leider wirken sich Schlafprobleme letztendlich negativ auf die hormonellen Veränderungen im Körper aus.

6. Vermehrtes Schwitzen

6

Vermehrtes Schwitzen ist ein weiteres Symptom. Bei Frauen in den Wechseljahren treten sogenannte Hitzewallungen auf. Passiert dies Nachts im Bett, dann spricht man von „Nachtschweiß“ und dieses Symptom ist oft erstes Anzeichen für den Eintritt in die Menopause. Bei Männern und Frauen ist die Ursache im endokrinen System zu finden, das für einen Überschuss oder auch Mangel an Serotonin verantwortlich ist.

7. Verdauungsprobleme

7

Wenn du unter Verdauungsproblemen leidest, kann das auf eine Srung dreier Hormone des Magen-Darm-Systems hinweisen. Diese drei Hormone sind Gastrin, Secretin und Cholectystokinin. Sie helfen bei der Anregung des Verdauungsprozesses, bei der Nahrung in ihre einfachen Moleküle aufspaltet wird, die dann leicht in den Blutkreislauf gelangen können.

8. Zuckersucht

sugar craving

Ein weiterer Hinweis auf Störungen des Hormonhaushalts ist das unstillbare Verlangen nach Zucker, für das ebenfalls unsere Schilddrüse verantwortlich ist. In der Regel liegt dies an einer Schilddrüsenunterfunktion, bei der das Organ weniger aktiv ist.

9. Haarausfall

9

Wenn wir an Haarausfall denken, dann kommt uns sofort Testosterion in den Sinn. Das ist zwar korrekt, doch ist der eigentliche Übeltäter Dihydrotestosteron oder auch DHT. Auch wenn bei Frauen der Testosteronspiegel sehr niedrig ist, kann dies Haarausfall verursachen.

Wichtig zu erwähnen ist, dass diese Symptome Ereignisse darstellen, die bei uns auftreten können und möglicherweise ein Indiz für hormonelle Störungen sind. Wir empfehlen dir, bei diesen oder anderen Problemen immer einen Arzt zu Rate zu ziehen.

 

Photos: wittyfeed

Array ( [0] => 91 [1] => 79 )
Prima
Like us
on Facebook, to get
our best posts.
9 Anzeichen hormoneller Probleme, die Frauen oft ignorieren
x

We are gald you liked this post!

Like us on Facebook for more awesome posts

I like Prima already