108069

9 einfache Methoden, um die Verbindung zwischen Mutter und Tochter zu stärken

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter ist sowohl während der Kindheit als auch im Erwachsenenalter facettenreich und etwas ganz Besonderes. Eine Mutter besitzt das Potenzial, die beste Freundin, Verbündete, Lehrerin, Vorbild und Superheldin ihrer Tochter zu sein. Töchter aufzuziehen ist eine Herausforderung, genauso wie es eine Herausforderung ist, eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen. Deinem Kind zu helfen, ohne zu überfürsorglich, zu nörgelnd, zu fordernd oder zu kritisch zu sein, ist keine einfache Aufgabe. Es ist jedoch wichtig für jede Lebensphase deiner Tochter, eine gute Bindung mit ihr aufzubauen und mit ihr Qualitätszeit zu verbringen. Hier sind 9 Tipps, um sicherzustellen, dass die Beziehung zu deiner Tochter mit der Zeit immer stärker wird.

1. Mit gutem Beispiel vorangehen

VGstockstudio / Shutterstock.com

Deiner Tochter mit gutem Beispiel voranzugehen ist von großer Bedeutung, da Kinder lernen, indem sie aufsaugen, was ihre Mütter tun und sagen — aber hauptsächlich dadurch, indem sie das Verhalten ihrer Eltern beobachten und imitieren. Diese Imitation geschieht oft unbewusst, aber es ist so viel mehr, als gute Verhaltensweisen nur durch das Kopieren von guten Vorbildern zu erlernen. Mütter spielen eine große Rolle dabei, mit gutem Beispiel für ihre heranwachsenden Töchter voranzugehen, denn das was sie sind, beeinflusst die Einstellung ihrer Töchter in Bezug auf ihr Selbstbewusstsein enorm.

Mädchen identifizieren sich mit ihrer Mutter auf eine tiefgründige, emotionale und kraftvolle Art und Weise. Aus diesem Grund wird die Einstellung und Sinnlichkeit einer Mutter ihrem eigenen Körper gegenüber automatisch auf ihre Tochter übertragen, egal ob die Mutter darüber spricht oder nicht. Auch die Gestik und die Körpersprache der Mutter prägen die Einstellungen ihrer Tochter hinsichtlich vieler Dinge im Leben. Wenn du also deiner Tochter dabei helfen willst, eine gesunde junge Frau mit einem großen Selbstbewusstsein zu werden, dann musst du dein eigenes Verhalten überdenken und sogar darüber nachdenken, deine Verhaltensweisen zu ändern, von denen du willst, dass deine Tochter sie übernimmt.

2. Aktiv zuhören

Frauen sind von Natur aus kommunikativ, weswegen du deiner Tochter zuhören musst, wenn sie dich um Rat fragt oder einfach nur mit dir reden will. Höre nicht nur mit einem Ohr zu, während du an etwas anderes denkst oder dich auf etwas anderes konzentrierst. Aktiv oder bewusst zuzuhören, ist etwas anderes als nur passiv “zuzuhören”. Hast du schon einmal eine Unterhaltung geführt und dich dabei gefragt, ob deine Meinung herüberkam und ob es sich lohnt, weiterzureden? Erinnerst du dich daran, wie sich das angefühlt hat?

Du wirst sicherlich nicht wollen, dass sich deine Tochter auch so fühlt. Stattdessen hoffst du, ihre Freundin zu bleiben und diejenige Person für sie zu sein, die sie immer um Rat fragen und um Hilfe bitten kann, in dem Wissen, dass du nur das Beste für sie willst. Beim aktiven Zuhören geht es um Geduld und darum, sich vollkommen auf das zu konzentrieren, was gesagt wird, anstatt anzunehmen, dass du es bereits weißt oder die Unterhaltung mit Fragen und Kommentaren zu unterbrechen oder bereits früh in der Unterhaltung Partei zu ergreifen. Ohne aktives Zuhören sind ein tiefes Verständnis und eine empathische Konversation nicht möglich. Deine Tochter muss wissen, dass sie angehört wird und dass du verstehst.

3. Finde heraus, was ihr gefällt und erfreue dich auch daran

Eine der effektivsten Möglichkeiten, um mit deiner Tochter eine Freundschaft einzugehen ist, ein gemeinsames Interesse oder Hobby zu finden. Jedoch hoffen viele Eltern einfach, dass ihre Kinder auch das lieben werden, was sie selbst lieben, anstatt sich dafür zu interessieren, was den Kindern Spaß macht. Liebt deine Tochter Musik oder Tanzen? Kunst oder Yoga? Was immer es auch sein mag, probiere es aus. Zeit miteinander zu verbringen und Orte gemeinsam zu entdecken (auch wenn es nur Shoppen und ein Restaurantbesuch ist) ist etwas Wundervolles, was ihr beide zusammen machen könnt.

4. Lobe deine Tochter nicht nur für ihre Schönheit

Sag ihr, dass sie schlau, kreativ, usw. ist und dass das Aussehen nicht alles ist. Sich selbst gut zu fühlen, ist viel wichtiger, als nur gut auszusehen. Das ist sehr wichtig, denn wir leben in einer Welt, in der Frauen ständig mit Bildern und Botschaften bombardiert werden, die ihnen sagen, dass sie sich auf ihr Aussehen konzentrieren oder sich mit anderen vergleichen sollen.

5. Bleibe ruhig, wenn sie diskutieren will

Versuche, neutral zu bleiben und die Dinge nicht zu werten, während du deine Tochter wissen lässt, dass du ihre Gefühle und Zwänge nachvollziehen kannst, weil du auch einmal in ihrem Alter warst. Kritisieren, die Dinge überdramatisieren und überfürsorglich zu sein, kann zu verletzten Gefühlen führen. Vergiss nicht, positive Kommentare über die Talente, Fähigkeiten, Leistungen und das zukünftige Potenzial deiner Tochter zu äußern.

6. Bringe ihr etwas bei, in dem du gut bist

VGstockstudio / Shutterstock.com

Was auch immer wir Mütter tun, wir sollten unsere Erfolge, Interessen und Leidenschaften mit unseren Töchtern teilen. Es ist egal, ob du Vollzeit arbeitest oder zu Hause bleibst und es geht nicht um das Geschirrspülen oder um das Wäsche machen (obwohl es diese Dinge ebenfalls wert sind, seiner Tochter beizubringen und dies sogar Spaß machen kann). Es geht um die Themen Selbstbewusstsein, seinen Träumen zu folgen und Entscheidungen zu treffen und auch darum, deiner Tochter zu erzählen, wieso du es liebst, etwas zu tun.

7. Trage zu einer positiven Vater-Tochter-Beziehung bei

Positive männliche Vorbilder sind nicht nur für deinen Sohn wichtig, sondern auch für deine Tochter. Der Einfluss des Vaters hat einen Effekt auf das Selbstbewusstsein der Tochter, auf ihre Meinung zu Männern und in Bezug auf zukünftige Entscheidungen, mit wem sie zusammen sein möchte und mit wem sie eine langfristige Beziehung führen möchte.

8. Bringe ihr bei, wie man eine gute Freundin wird

VGstockstudio / Shutterstock.com

Mädchen können fies und eifersüchtig sein und extrem gegeneinander konkurrieren, weswegen es wichtig ist, deiner Tochter beizubringen, dass man Freunde mit Respekt behandelt. Vermeide es, zu tratschen und andere bloßzustellen. Bringe ihr bei, wie man Konflikte löst und äußere Enttäuschungen, Frust oder Scham auf konstruktive Art und Weise. Bringe deiner Tochter bei, dass es normal ist, negative Gefühle mit anderen zu teilen und dass man nicht immer glücklich und lieb sein muss. Konflikte werden auftreten, aber es ist viel wichtiger, mit seinen Gefühlen umzugehen, als einen Konflikt um jeden Preis zu vermeiden.

9. Bringe deiner Tochter bei, wie man sich schminkt

Mit Internet-Videos und Video-Anleitungen hat sie viele Experten zur Hand, auf die sie hören kann, wenn es um die Themen Hautpflege und Make-up geht, aber du kannst deiner Tochter die Grundlagen beibringen und mit ihr zusammen herumexperimentieren. Das kann sehr viel Spaß machen und auf diese Weise kannst du mit ihr Qualitätszeit verbringen!

Array ( [0] => 106 )
Prima
Like us
on Facebook, to get
our best posts.
9 einfache Methoden, um die Verbindung zwischen Mutter und Tochter zu stärken
x

We are gald you liked this post!

Like us on Facebook for more awesome posts

I like Prima already

Have you see that?

We like that posts.