107643

Blutungen, wenn du deine Periode nicht hast: die häufigsten Ursachen und medizinischen Tests, um sie herauszufinden

Frauen bekommen ihre Periode ca. alle 21 bis 30 Tage. Während dieser Phase bluten Frauen zwischen 5–7 Tagen am Stück und verlieren in Summe zwischen 2 und 8 Teelöffeln an Blut. Jedoch hatten viele Frauen zumindest schon einmal Blutungen außerhalb ihres Menstruationszyklus. Ja, dies hört sich sehr alarmierend an. Die rötliche Flüssigkeit ist immer ein Warnzeichen in Bezug auf unsere Gesundheit. Ärzte sagen, dass es verschiedene unterschiedliche Gründe für Blutungen gibt, die außerhalb des Zyklus auftreten.

Der Name dieses Phänomens ist Metrorrhagie, was eine abnormale Blutung außerhalb des Zykus einer Frau bezeichnet. Es wird geschätzt, dass mindestens 20/% der weiblichen Bevölkerung so eine Blutung zumindest einmal erlebt hat. Experten raten immer, dass wir Folgendes zuerst überprüfen sollten: die Quelle der Blutung  — da die Blutung von anderen Organen stammen kann  — die Menge des Blutes sowie die Farbe und den Geruch. Diese Hinweise sind sehr wichtig bei der Bestimmung des zugrundeliegenden Problems.

Die Wissenschaft klassifiziert Blutungen außerhalb der Periode auf drei Arten:

  1. Prämenstruell (während der Tage vor Beginn des Zyklus).
  2. Intermenstrual (während des Zyklus).
  3. Postmenstruell (während der Tage nach Ende des Zyklus).

Ein Teil der Fachliteratur klassifiziert diese drei Arten wie folgt: Schmierblutung (Blutung vor oder nach dem Zyklus), Disovulation (Blutung in der Mitte des Zyklus) oder Menorrhagie (nach dem Ende des Zyklus).

Lasst uns mehr über diese drei Formen herausfinden, um mehr über die häufigsten Ursachen von intermenstruellen Blutungen zu erfahren:

  1. Nach der ersten Menstruation oder vor oder während der Menopause bekommen viele Frauen viele Zwischenblutungen und/oder bekommen ihre Periode für eine längere Zeit nicht mehr. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass sich der Körper an die Reproduktionsfunktionen anpasst oder im Falle der Menopause, dass sich der Körper an das Ende der Reproduktionsphase anpasst, damit der Körper normal arbeitet. Aus diesem Grund können hormonelle Dysbalancen entstehen, die zu unregelmäßigen Blutungen führen.
  2. Antibaby-Pillen: Wenn man damit beginnt, die Antibaby-Pille zu nehmen oder wenn man damit aufhört, dann kann dies zu Blutungen führen. Dies geschieht aufgrund eines Östrogen-Ungleichgewichts. Die Pille tendiert dazu, geringe Mengen von diesem Hormon aufzuweisen, was dabei helfen kann, die Gebärmutterschleimhaut in Ordnung zu halten. Wenn wir die Pille nehmen, dann ist das Östrogen-Gleichgewicht des Körpers gestört und dies kann zu Blutungen führen.

    15114412135a16c33db4fb6

  3. Schwangerschaft: Wenn Frauen schwanger werden, dann tritt eine Phase auf, die als Implantation bezeichnet wird und die 10 bis 14 Tage nach der Empfängnis auftritt. Dies führt zu einer Implantation-Hämorrhagie. Die Blutungen können also ein Hinweis auf eine Schwangerschaft sein.
  4. Die Pille danach: Diese Pillen, die Frauen häufig benutzen, können zu Blutungen außerhalb des Menstruationszyklus führen, da sie Progestin und Östrogen enthalten.
  5. Stress: kann hormonelle Dysbalancen hervorrufen, was zu irregulären Blutungen führen kann.
  6. Benutzung von Intrauterin-Pessaren (IUDs).

 

Nun schauen wir uns einige unnatürliche Ursachen an:

  1. Hormonveränderungen (Anovulation oder Menopause).
  2. Hypophyse.
  3. Schilddrüsenerkrankungen.

Natürliche Ursachen (weisen auf Erkrankungen hin):

  1. Geschwüre, die das Reproduktionssystem beeinflussen.
  2. Gebärmutterzysten oder –krebs.
  3. Endometriose oder chronische Entzündungen.
  4. Bluterkrankungen.

Wenn du Zweifel hast, dann zögere nicht, zum Arzt zu gehen. In diesen Fällen können Ärzte verschiedene Tests anordnen, um die Ursache der Blutung herauszufinden.

Dies sind einige der Tests:

  1. Schwangerschaftstests.
  2. Blutuntersuchungen, um Schilddrüsenerkrankungen und die Funktionstätigkeit der Eierstöcke herauszufinden.
  3. Kolposkopie und Biopsie der Gebärmutterwand.
  4. Abstrich.
  5. Ultraschalluntersuchung der Bauchregion.
  6. Gebärmutterspiegelung.

Denk daran, dass es wichtig ist, dass wir aufmerksam sind und kein Detail übersehen, wenn es um unsere Gesundheit geht.


Es ist wichtig festzustellen, dass die Informationen auf Fabiosa rein INFORMATIVER Natur sind und zu keiner Zeit als professionellen ärztlichen Rat, Diagnose oder Behandlung angesehen werden sollten. Suche immer einen Arzt auf. Ignoriere oder verschiebe keine medizinischen Ratschläge aufgrund von Informationen, die du auf dieser Seite gelesen hast.

Array ( [0] => 1 )
Prima
Like us
on Facebook, to get
our best posts.
Blutungen, wenn du deine Periode nicht hast: die häufigsten Ursachen und medizinischen Tests, um sie herauszufinden
x

We are gald you liked this post!

Like us on Facebook for more awesome posts

I like Prima already