107731

7 Behauptungen über Kosmetikprodukte, die nicht so ganz korrekt sind

Kosmetikunternehmen geht es wie allen anderen Unternehmen auch nur darum, den Menschen so viele Produkte wie möglich zu verkaufen. Um dies zu tun, verwenden sie viele Marketing-Strategien, die auf bestimmten Behauptungen oder Eigenschaften beruhen, die ihren Produkten zugeschrieben werden, aber die nicht so ganz der Wahrheit entsprechen.

In den meisten Fällen ist es nicht so, dass uns die Kosmetikunternehmen schaden wollen. Tatsächlich erfüllen sie die Rolle, uns mit Produkten zu versorgen und es liegt am Käufer, ob wir diese kaufen oder nicht. Aber in manchen Fällen entsprechen die Aussagen, die die Unternehmen verwenden, nicht der ganzen Wahrheit.

Das sind die 7 wichtigsten Behauptungen über Schönheitsprodukten, die nicht so ganz wahr sind, wie wir gerne glauben mögen:

1. pH-neutral

Diese Behauptung sieht man sehr häufig auf Spülungen, Shampoos, Seifen oder anderen ähnlichen Produkten. Die Wahrheit ist, dass ein pH-neutrales Produkt nicht unbedingt bedeuten muss, dass es ein besseres oder gesünderes Produkt ist als ein solches, das nicht pH-neutral ist. Dies liegt einfach daran, dass die meisten Schönheitsprodukte einen pH-Wert haben, der für die Verwendung für unsere Haut, Haare oder was auch immer geeignet ist.

2. Dermatologisch getestet

Diese Behauptung mag keine Lüge sein, aber: hat dies ein Dermatologe getestet oder mehrere? Arbeitet der Dermatologe für dieselbe Firma, die das Produkt hergestellt hat? Wie wurde das Produkt getestet? Das Etikett “dermatologisch getestet” wird nicht durch Kriterien gestützt, die von einer Verbraucherschutzorganisation bestätigt wurden.

3. Nicht an Tieren getestet

Das bedeutet nicht, dass die einzelnen Komponenten des Produkts nicht zur irgendeinem Zeitpunkt an Tieren getestet wurden.

4. Bio

Diese Behauptung ist nicht immer durch Standardrichtlinien unterstützt, die definieren, was Bio ist und was nicht. Darüber hinaus führt das “Bio-“Label oft zu einem deutlichen Preisanstieg für ein Produkt, ohne dass es einen zusätzlichen Nutzen bietet.

5. Patentierte Formel

Tatsächlich sind alle Kosmetikprodukte Marken und Marken werden normalerweise patentiert, bevor sie vertrieben werden. Deswegen hat diese Behauptung überhaupt nichts damit zu tun, ob dieses Produkt besser als andere ist.

6. Anti-Aging-Wirkung

Der Alterungsprozess ist irreversibel, zumindest bis heute. Deswegen ist jedes Produkt, das behauptet, den Alterungsprozess zu stoppen, eine glatte Lüge. Es ist richtig, dass viele Produkte dabei helfen können, die Faktoren zu reduzieren, die Falten verursachen können wie beispielsweise Sonnencreme oder Produkte mit Kollagen, aber es ist ziemlich weit hergeholt, wenn man sagt, dass ein Produkt deswegen eine Anti-Aging-Wirkung besitzt. Dies ist in Wahrheit nur eine einzige riesige Marketing-Strategie.

7. Hypoallergen

Das ist ein weiteres Etikett, welches keinerlei Kriterien oder Standards aufweist, die von der FDA (US-amerikanische Lebensmittelschutzbehörde) in den USA oder von irgendeiner anderen Verbraucherschutzorganisation unterstützt werden. Aus diesem Grund mag dies bedeuten, dass das Produkt weniger Allergien auslöst oder es ist einfach nur eine weitere Möglichkeit, um das Produkt zu bewerben und es von anderen Produkten auf dem Markt abzuheben.

Jetzt weißt du Bescheid! Nimm dich in Acht vor Etiketten und achte stärker auf die Inhaltsstoffe anstatt auf unverschämte Marketing-Behauptungen!


Es ist wichtig festzustellen, dass alle Informationen auf Fabiosa rein INFORMATIVER Natur sind und zu keiner Zeit als professioneller medizinischer Rat, Diagnose oder Behandlungsmöglichkeit angesehen werden sollen. Suche immer einen Arzt auf. Ignoriere oder verschiebe keinen Termin beim Arzt aufgrund von Informationen, die du auf dieser Seite gelesen hast.

Array ( [0] => 1 )
Prima
Like us
on Facebook, to get
our best posts.
7 Behauptungen über Kosmetikprodukte, die nicht so ganz korrekt sind
x

We are gald you liked this post!

Like us on Facebook for more awesome posts

I like Prima already