PROMIS

Wie sich Kleidungsstile der adeligen Kids unterscheiden: George und Charlotte in günstigen Klamotten, während Monacos Nachwuchs-Royals mit teuren Marken protzt

Date August 8, 2019 13:54

Nicht nur adelige Damen, sondern auch ihre Kinder stehen immer im Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Fürstliche Mütter lieben es, ihre Kleinen in schöne und ausgefallene Klamotten zu kleiden. Nun ja, wer täte dies nicht gerne?

In diesem Beitrag haben wir uns entschlossen, zu vergleichen, wie sich die Kleidungsstile des adeligen Nachwuchses verschiedener Königreiche unterscheiden, und zwar am Beispiel der britischen und der Monarchen von Monaco.

Kinderkleidungsstil des britischen Royal-Nachwuchses im Vergleich mit dem von Monaco

Weltweit schwärmen Fans vom Leben der Königsfamilien. Man kann ihre Bewunderung leich nachvollziehen. Monarchen leben in wunderschönen Palästen, tragen schicke Kleidungsstücke samt wunderschöner Kronen und Diademe. Und vergessen wir nicht die spektakulären königlichen Hochzeiten, von denen jedes Mädchen von klein auf träumt.

Königliche Kinder gewöhnen sich schon von ganz klein auf daran, im Rampenlicht zu stehen. Kleine Prinzen und Prinzessinnen wissen, wie man bei jedem öffentlichen Auftritt alle Blicke auf sich ziehen kann.

Die älteren Kinder von Prinz William und Kate Middleton, George und Charlotte, lassen die Herzen der Fans jedes Mal höher schlagen, wenn sie mit ihrer Mutter und ihrem Vater ausgehen.

Wie sich Kleidungsstile der adeligen Kids unterscheiden: George und Charlotte in günstigen Klamotten, während Monacos Nachwuchs-Royals mit teuren Marken protztGetty Images / Ideal Image

Kate zieht es vor, ihre Kinder in traditionellen Outfits und preisgünstigen Marken zu kleiden. Modekritiker bemerkten sogar, dass George und Charlotte kleine Kopien ihrer Eltern sind, wenn man nach ihren Outfits urteilt.

George verkörpert hauptsächlich Williams klassischen Stil, während Charlotte das Ebenbild ihrer schönen Mutter Kate ist, die an prachtvollen Kleidern, floralen Druckmotiven und Lackschuhen gefallen findet.

Im Gegensatz zum britischen Adel ziehen es die Monarchen von Monaco vor, ihre Kinder in überteuerte Markenkleidung zu kleiden.

Zum Beispiel zeigen sich Albert II., Prinz von Monaco, und die Kinder seiner Frau, Prinzessin Charlene, häufig in Markenoutfits berühmter Designer wie Ralph Lauren und mit Mini-Ray-Bans in der Öffentlichkeit.

Simon Glazin, ein Modeexperte, gab diesbezüglich seine Erklärung ab:

Es scheint, dass die königlichen Kinder auf der ganzen Welt den Stil ihrer Herkunftsländer nachahmen.

Was ist mit dem Sussex-Baby?

Apropos königliche Kinder, wir konnten nicht anders, als Prinz Harrys und Meghan Markles Sohn zu erwähnen. Archie Harrison ist das jüngste Mitglied unter den britischen Monarchen - zumindest momentan.

Wie sich Kleidungsstile der adeligen Kids unterscheiden: George und Charlotte in günstigen Klamotten, während Monacos Nachwuchs-Royals mit teuren Marken protztGetty Images / Ideal Image

Archie ist aufgrund seines zarten Alters ein seltener Gast in der Öffentlichkeit. Trotzdem musste seine liebevolle Mutter Meghan bei einer Gelegenheit Kritik einstecken, weil sie ihren Sohn in eine indische Biodecke gewickelt hatte, die Berichten zufolge von armen Arbeitern hergestellt wurde, die für 40 Cent die Stunde arbeiten.

Wie sich Kleidungsstile der adeligen Kids unterscheiden: George und Charlotte in günstigen Klamotten, während Monacos Nachwuchs-Royals mit teuren Marken protztGetty Images / Ideal Image

Manchmal tut uns die schöne Herzogin von Sussex sogar leid, weil Menschen in sozialen Medien sehr unhöflich sein können.

Natürlich lieben Fans alle königlichen Kinder nicht wegen ihrer Kleidungsstücke, sondern wegen der aristokratischen Manieren, die sie in ihren Genen haben. Kleine Royals sind so bezaubernd und charmant! Würden Sie dem nicht zustimmen?