Prinzessin Dianas ehemalige persönliche Trainerin enthüllt, dass sie sich von Prinz Charles nie scheiden lassen wollte und ihn bis zum Schluss noch liebte

Wenn Sie schonmal The Crown gesehen haben, dachten Sie wahrscheinlich, dass das Leben der königlichen Familie sicherlich nicht so dramatisch ist. Aber wenn man die Seiten der Geschichte umblättert, kommen viele Skandale, Liebesaffären und Verrat ans Tageslicht. Die britische Königsfamilie ist wahrscheinlich die am meisten diskutierte Familie der Welt und selbst ihre Vergangenheit wird immer noch diskutiert und hinterfragt, besonders wenn es um die Person geht, die die Menschen am meisten geliebt haben - Prinzessin Diana.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Princess Diana Forever (@princess.diana.forever) on

 

Die Entscheidung, die alles veränderte

Charles' und Dianas Liebe entwickelte sich mit einer verrückten Geschwindigkeit. Es brauchte nur 12 Dates für den zukünftigen König, um die Entscheidung zu treffen und die Frage zu stellen. Die Hochzeit war wie ein Märchen, doch die Scheidung war ein Albtraum.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Princess Diana Forever (@princess.diana.forever) on

Laut des ehemaligen Leibwächters der Prinzessin, Ken Wharfe, war Diana diejenige, die beschloss, ihrer Ehe ein offizielles Ende zu setzen. Wharfe behauptet, es sei für die Prinzessin äußerst schwierig gewesen, mit den offiziellen Angelegenheiten ihres Mannes und der ständigen Verfolgung durch die Fotografen zurechtzukommen, sie konnte es einfach nicht mehr aushalten. Dianas ehemaliger persönliche Trainerin sagt jedoch etwas anderes.

Wollte Diana die Scheidung?

Jenni Rivett, die seit 1991 für mehrere Jahre Personal Trainer von Lady Di war, behauptete, dass das Training der Königlichen half, ihre Essstörung zu überwinden und mit dem Herzschmerz fertig zu werden, mit dem sie nach der Trennung von Prinz Charles zu kämpfen hatte.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Princess Diana Forever (@princess.diana.forever) on

Im Gespräch mit der Yahoo News'  Reihe The Royal Box, enthüllte Rivett, dass die Prinzessin von Wales die Scheidung gar nicht wollte. Sie sagte:

Wenn sie die Wahl gehabt hätte, wäre sie geblieben und hätte versucht, eine glückliche Ehe zu führen. Sie liebte Charles.

Laut Rivett heiratete Lady Di aus Liebe und sie war nicht diejenige, die sich trennen oder scheiden lassen wollte. Obwohl die persönliche Trainerin denkt, dass es eine einheitliche Entscheidung war, glaubt sie, dass es nicht das war, was Diana wollte.

princess diana and prince charlesgettyimages

Manche Leute denken, dass ihre 11-jährige Ehe eine totale Katastrophe war, aber es gibt keinen Zweifel, dass obwohl es mit Herzschmerzen endete, es mit der Liebe begann.

Wir empfehlen