PROMIS

"Ich wünschte, ich wäre tot": Marilyn Monroes Gedichte und Notizen dienen als Fenster in ihre wahre Seele und Hoffnungslosigkeit

Date August 7, 2019 10:40

Marilyn Monroe - Model, Schauspielerin, Sängerin - war wohl eine der berühmtesten Frauen des 20. Jahrhunderts. Monroe ist zu einer ikonischen Vertreterinnen von Ruhm und weiblicher Schönheit geworden. Sie gilt weithin als eine der einflussreichsten Figuren der amerikanischen Kultur. Obwohl es viele faszinierende Tatsachen über ihr Leben gibt, wurde eine Sphäre nur selten diskutiert.

Marilyn Monroe und Poesie

Die nach ihrem Tod gefundenen Notizbücher und Aufzeichnungen von Marilyn Monroe enthüllen ihren sensiblen, intelektuellen Charakter mit poetischer Seele. Ihre handgeschriebenen Gedichte, Briefe und Tagebucheinträge wurden in einem Band mit dem Titel Fragments: Poems, Intimate Notes, Letters by Marilyn Monroe (dt. Fragmente: Gedichte, intime Notizen, Briefe von Marilyn Monroe) veröffentlicht.

Diese Notizen sind die Schriften einer Dichterin, sie sind intim, ungefiltert und oft verstörend:

"Auf der Bühne—Ich werde
nicht dafür bestraft
oder ausgepeitscht
oder bedroht
oder nicht geliebt
oder in die Hölle geschickt, um mit schlechten Menschen zu brennen
fühlend, dass ich ebenfalls schlecht bin.
oder Angst davor haben, dass meine Genitalien
oder beschämt
entblößt bekannt und gesehen werden—"

Monroe taucht auch auf den Seiten ihrer Notizen als überraschend starke Schriftstellerin auf, die in der Lage ist, ihren eigenen Schmerz in lebendigen Bildern auf sehr klare und schöne Weise zu vermitteln.

"Schrei –
In Luft fingst du an, du endest in Luft
nur wo war das dazwischen?..."

In ihren Notizen drückte sie ihre Ängste und Hoffnungen aus:

"Wahrscheinlich hatte ich immer schon bodenlose Angst, wirklich eine
Ehefrau zu sein
da ich vom Leben weiß
dass man einander nicht lieben kann
nie wirklich..."

"Nur Teile von uns werden jemals
die Teile von anderen berühren —
jemandes eigene Wahrheit ist nur das —
jemandes eigene Wahrheit..."

Ihre Gedichte geben uns die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen ihres öffentlichen Lebens zu werfen und zu verstehen, was in ihrer Seele vor sich ging, während ihr Ehemann die Krise seines mittleren Alters durchmachte und sie betrog.

"...ich wünschte, ich wäre
tot – gar nicht vorhanden –
fort von hier – von
überall..."

Reaktionen ihrer Fans auf ihre Schriften

Für Marilyn-Fans stellen ihre Gedichte einen großen Schatz und den Schlüssel zu ihrem Herzen und Gefühlen dar:

Ihre Notizen verleihen der kulturellen Ikone Marilyn Monroe eine zerebrale, einfallsreiche und persönliche Dimension. Es ermöglicht uns, sie als denkende, fühlende Frau mit Wünschen und Meinungen zu verstehen, wie wir alle es sind. Was für eine großartige Frau sie war!