NEUIGKEITEN

Keine Gleichberechtigung bei den Kids: Charlotte läuft in 160 € teuren Designerkleidern herum, während George die billigsten Discount-Oberteile und -Shorts tragen muss

Date July 18, 2019 16:37

Obwohl Kate Middleton eine bescheidene Persönlichkeit ist, liebt sie es oft, sich aufzutakeln, genau wie ihre älteren Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte.

Daily Mail zufolge haben die jüngsten Mitglieder der Königsfamilie einen sogenannten "Kiddie Cambridge Effect" eingeführt. Dieser besagt, das alles, was die adeligen Kids tragen, die ganze Nation versuchen wird, sie nachzuahmen. Ähnliche Dinge sind mithilfe des "Kate-" und des "Meghan-Effekts" geschehen, die als beispielhafte Handlungen und modische Entscheidungen dienen.

Kate, wo ist die Gleichberechtigung?

Als Kate Middleton ihre drei Kinder — George, Charlotte und Louis — neulich zum Polo-Tag mitbrachte, um das Benefizspiel zwischen Prinz Harry und Prinz William zu sehen, waren Fans der königlichen Familie erstaunt über das Ausmaß an Niedlichkeit.

Etwas war jedoch seltsam: Prinzessin Charlotte trug ein weitaus teureres Outfit als Prinz George. Der Dritte in der Reihe der Thronfolge trug ein 6-Euro-Oberteil von H&M und 26-Euro-Shorts von Gap, während die kleine Kopie von Prinzessin Diana ein Blumenkleid der königlichen Designerin Marie Chantal trug, welches im Einzelhandel für etwa 160 Euro erhältlich war.

Darüber hinaus teilte Daily Mail mit, dass der bald 6-jährige George das gleiche T-Shirt vom Discounter schon vorher getrage hat.

Dies ist übrigens nicht das erste Mal, dass Kate Middleton dasselbe tut! Mitte April wurde die Familie Cambridge mit Zara Tindells Verwandten und anderen Freunden gesichtet.

Während Prinz George und Prinzessin Charlotte ihre spannende Zeit mit den Erwachsenen genossen, bemerkten Menschen, dass das junge Mädchen im Gegensatz zu George viel teurer gekleidet war.

Der vierjährige Spatz trug ein 107-Euro-Markenoutfit, während die Klamotten von Prinz George, einschließlich Jacke und Nike-Schuhen, auf 70 Euro geschätzt wurden. Könnte es sein, dass Kate ein Lieblingskind hat?

Wie dem auch sei, wir können es kaum erwarten, bis Baby Archie erwachsen ist, damit er mit seinen Cousins ​​herumspielen kann!