ROYALS

Harry VS Meghan: Der Herzog trug die selbe Jacke mindestens 24 Mal, während die Herzogin für jeden Auftritt ein neues, teures Outfit auswählt

Date August 12, 2019 14:57

Es wird immer viel darüber geredet, was Meghan Markle für öffentliche Auftritte trägt. Seit sie in die königliche Familie eingeheiratet hat, ist die ehemalige Schauspielerin eine Stilikone geworden. Aber ihr Ehemann scheint bei der Wahl seiner Garderobe lieber auf Nummer sicher zu gehen.

Der Preis von Meghans Kleiderschrank

Seitdem Meghan Markle die Herzogin von Sussex geworden ist, hat sie einen gehörigen Batzen für ihre Outfits ausgegeben. Nach ihrer Heirat mit Prinz Harry im Mai 2018 wurde sie schnell zur Modeikone für Fans auf der ganzen Welt.

Laut Modeexperten vom Vogue-Magazin gab sie im Jahr 2018 rund 900.000 US-Dollar für ihre tollen Outfits aus. Das klingt nach einer riesigen Summe, oder? Aber denken Sie nicht auch, dass die Herzogin bei jeder königlichen Veranstaltung immer fabelhaft aussieht? Kein Wunder, dass sie sich mittlerweile in der Liste der bestgekleideten Frauen befindet.

Prinz Harrys erschwinglicher Kleiderschrank

Während die Leute dazu neigen, darüber zu reden, was Meghan Markle für öffentliche Auftritte trägt, wird über das Outfit von Prinz Harry normalerweise nicht viel geredet und Fans interessieren sich nicht wirklich dafür, wo er seine Kleidung kauft.

Wenn es darum geht, eine Modeauswahl zu treffen, trifft der Herzog von Sussex keine riskanten modischen Entscheidungen. In der Tat neigt er dazu, auf Nummer sicher zu gehen. Er setzt auf kühle Farben wie Blau, Weiß und Grau. Es ist höchst zweifelhaft, ob der britische Prinz mit diesen Farben etwas falsch machen kann.

Es macht sehr viel Sinn, dass Harrys bevorzugte Wahl für königliche Veranstaltungen eine vielseitige Ludlow-Jacke von J.Crew ist, die ungefähr 150 Euro kostet. Sie muss dem Prinzen anscheinend sehr gefallen, da er die Jacke mindestens 24 Mal getragen hat, seit er zum ersten Mal darin entdeckt wurde.

Sieht so aus, als besitzt der frischgebackene Vater den Klassiker sogar in mindestens vier verschiedenen Farben. Die Jacke hat sich sowohl in der Freizeit als auch für formale Veranstaltungen bewährt.

Währenddessen sagte eine königliche Expertin, Angela Levin, Meghans extravaganter Lebensstil passe den Steuerzahlern möglicherweise gar nicht. Die Expertin bemerkte, dass die Herzogin ihre Ausgaben besser senken sollte und sagte:

Es ist bekannt, dass die Königin sehr sparsam ist und die britische Öffentlichkeit findet es unangemessen, dass ein Teil ihrer Steuergelder für etwas ausgegeben wird, was sie für leichtsinnig halten.

Natürlich muss Meghan bei öffentlichen Auftritten gut aussehen!