Meghans Universitätsfreund hat sie wegen ihrer ambitiösen Karrierepläne abserviert, behauptet Royal-Author

Royals

September 11, 2019 10:08 By Fabiosa

Meghan Markle wurde geboren, um berühmt zu werden. Sie begann als Kind aufzutreten und als Teenager wusste sie, welche Art von Karriere sie haben wollte.

Einige Fans denken sogar, dass Markle als Teenager der verstorbenen amerikanischen Singer-Songwriterin Selena Quintanilla sehr ähnlich sah.

Meghans Karriereambitionen ruinierten jedoch einst ihre Beziehung zu einem der meistgesuchten Typen auf ihrem College.

Der aufstrebende Basketballstar

Meghan lernte den stattlichen Basketballspieler Steve Lepore in ihrem ersten Jahr an der Northwestern University kennen. Er war groß, gutaussehend und beliebt und half Markle, Respekt bei ihrer Studentinnenvereinigung zu gewinnen.

Der Royal-Autor Andrew Morton schreibt in seinem Buch Meghan: A Hollywood Princess:

Ihre Verbindung mit Lepore erhöhte ihr Ansehen bei der Studentinnenvereinigung Kappa Kappa Gamma, in der die Mädchen beeindruckt waren, dass sie mit so einem heißen Typ zusammen ist.

Aber es sollte nicht sein. Lapore wurde an eine andere Universität versetzt, um die Chance zu haben, ein professioneller Basketballspieler zu werden. Aber er konnte sich nicht weiterhin mit Meghan treffen, da sie 'in eine neue Welt ziehen' wollte und einen 'beliebten' Mann brauchte, der sich bereits dort 'niedergelassen' hatte.

Wir wissen nicht, ob Steve immer noch hin und wieder an Meghan denkt, besonders nachdem sie Prinz Harry geheiratet hat. Einer von Meghans Exen konnte sie jedoch definitiv nicht aus dem Kopf bekommen, selbst bei seiner Junggesellenparty.

Der frühere Ehemann der Herzogin, Trevor Engelson, feierte seine bevorstehende Hochzeit, als einer seiner Freunde auf Meghan anspielte und auf 'Adel gewonnen, Adel zerronnen' anstieß.

Wir hoffen, dass Engelson nach seiner Heirat endlich mit seiner Vergangenheit abschließen kann.